Manifest für menschliche Führung

6 Thesen und 14 Prinzipien für eine neue Führung im Zeitalter der Digitalisierung

Das Mani­fest für mensch­li­che Füh­rung wird erwach­sen. Kom­plett über­ar­bei­tet und deut­lich erwei­tert sind die 6 The­sen und 14 Prin­zi­pi­en für eine neue Füh­rung im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung ab 14. Febru­ar 2024 als Hard­co­ver in hoch­wer­ti­ger Lei­nen­bin­dung erhältlich.

Jetzt einen kos­ten­lo­sen Aus­zug aus dem Buch herunterladen.

Jetzt bestellen

In einer Zeit, in der es „nor­mal ist, dass vie­les anders ist und immer schnel­ler anders wird“ (Karl-Heinz Geiß­ler), steht auch und ins­be­son­de­re die Rol­le der Füh­rung min­des­tens zur Dis­kus­si­on und in Tei­len sogar infra­ge. Füh­rung muss die Selbst­füh­rung der anver­trau­ten Mit­ar­bei­ten­den zum Ziel haben, so for­der­te es einst der dm-Grün­der Götz W. Wer­ner. Füh­rung zur Selbst­füh­rung ist die ein­zig legi­ti­me Auf­ga­be von Füh­rung. Füh­rung heißt also, ande­re erfolg­reich zu machen. Sie ist nicht län­ger eine Fra­ge der Posi­ti­on, son­dern eine der Hal­tung. Die­se Hal­tung und die Wer­te sowie Prin­zi­pi­en neu­er, agi­ler, digi­ta­ler und vor allem mensch­li­cher Füh­rung beschreibt die­ses Buch.

Die­ses Mani­fest ent­stand Anfang 2018 als ers­ter Ver­such einer Ant­wort auf die Fra­ge nach Füh­rung im Rah­men der agi­len Trans­for­ma­ti­on der BMW Group IT. Es beruht auf den Vor­ar­bei­ten von Peter F. Dru­cker zur Wis­sens­ar­beit und der Füh­rung von Wis­sens­ar­bei­tern sowie auf dem posi­ti­ven Men­schen­bild der Theo­rie Y aus Dou­glas McGre­gors Buch „The Human Side of Enterprise“.

Über 5.000 Exem­pla­re konn­te Mar­cus Rait­ner von der ers­ten Auf­la­ge sei­nes damals knapp 60 Sei­ten umfas­sen­den und im Selbst­ver­lag erschie­ne­nen Buches ver­kau­fen. Es wur­de in Peter Kreuz´ Lis­te der 99 bes­ten Wirt­schafts­bü­cher aufgenommen.

Die zwei­te Auf­la­ge nimmt nun einen wesent­li­chen Kri­tik­punkt der ers­ten Auf­la­ge auf. Denn die „beschränk­te“ sich auf die sechs The­sen für neue Füh­rung, ohne dar­auf ein­zu­ge­hen, wie die­se The­sen im Füh­rungs­all­tag umge­setzt wer­den sol­len. Die nun anste­hen­de zwei­te Auf­la­ge wird des­halb u.a. um 14 Prin­zi­pi­en erwei­tert, die kon­kre­te Unter­stüt­zung bei der Umset­zung der The­sen für neue Füh­rung liefern:

  1. Der Mensch steht im Mittelpunkt
  2. Füh­rung beginnt mit Selbstsorge
  3. Ande­re erfolg­reich machen
  4. Bezie­hung statt Erziehung
  5. Gärt­ner statt Schachmeister
  6. Kon­text statt Kontrolle
  7. Eigen­ver­ant­wor­tung statt Gehorsam
  8. Weni­ger ist mehr
  9. Fra­gen statt Antworten
  10. Ver­trau­en ist das Fun­da­ment von Führung
  11. Sicher­heit statt Angst
  12. Wer A sagt, muss nicht B sagen
  13. Inte­gri­tät statt Charisma
  14. Stö­rung der Komfortzone

Mar­cus Rait­ner ent­wirft ein Bild von Füh­rungs­kul­tur, das nicht nur die Lebens­um­stän­de und das gan­ze Mensch­sein der Mit­ar­bei­ten­den berück­sich­tigt. Wich­tig ist ihm eben­so, dass Füh­rungs­kräf­te emo­tio­na­le Intel­li­genz besit­zen oder die­se sich aneig­nen, um nicht den Blick für sich selbst zu ver­lie­ren. Effek­ti­ve Füh­rung hat genau­so gut mit Selbst­sor­ge zu tun.

Cawa Youno­si, ehem. Glo­bal Head of Peo­p­le Expe­ri­ence SAP & Deutsch­lands HR Influen­cer #1

Star­ke The­sen für eine mensch­li­che­re Füh­rung. Kna­ckig, undog­ma­tisch, auf den Punkt!

Peter Kreuz, Key­note Spea­k­er, Autor, ‚Rebels at Work‘ Gründer

Groß­ar­ti­ge Lek­tü­re von mei­nem Kol­le­gen Mar­cus Rait­ner. Inspi­rie­ren­de Men­schen sind unbe­zahl­bar. Dan­ke Mar­cus, dass du uns immer wie­der inspi­rierst, mit die­sem Buch und natür­lich in unse­rer täg­li­chen Arbeit mit unse­ren Teams und Kun­den.

Bar­ba­ra Huber, Head of Alli­anz Ser­vices Romania

Mar­cus Rait­ner hat 2019 mit dem Mani­fest für mensch­li­che Füh­rung ein her­vor­ra­gen­des Leit­bild für die Füh­rung von Wis­sens­ar­bei­tern vor­ge­legt. Nun legt er dar, was für die­ses Leit­bild aus den For­de­run­gen von Agi­li­tät, Digi­ta­li­sie­rung und New Work nach Coro­na folgt. Ein Must read für Füh­rungs­kräf­te und sol­che, die es wer­den wol­len.

Rai­ner Jans­sen, ehem. CIO Munich Re, Part­ner ACENT

Das Buch von Mar­cus Rait­ner ist ein ganz wich­ti­ger Bei­trag zur aktu­el­len Dis­kus­si­on, wie Füh­rung zeit­ge­mäß aus­se­hen soll­te. Sei­ne 6 The­sen sind nicht optio­nal, kein Nice-To-Have, son­dern essen­zi­ell, und zwar für jede Orga­ni­sa­ti­on und jede Füh­rungs­kraft. Das Buch räumt mit gän­gi­gen Miss­ver­ständ­nis­sen auf, bezieht eine kla­re Posi­ti­on, und das in einer leicht­fü­ßi­gen, unauf­dring­li­chen Art.“

Chris­ti­an Schwed­ler, Spea­k­er und Thought Lea­der für Ambi­dex­trie, beid­hän­di­ge Füh­rung und Transformation

Das Mani­fest für mensch­li­che Füh­rung wird erwach­sen! Ich war schon von der ers­ten Ver­si­on begeis­tert. Aber jetzt hat das Mani­fest eine deut­li­che Über­ar­bei­tung und noch mehr Tie­fe bekom­men. Sogar neue Impul­se für mich selbst: ‚Wer Ver­ant­wor­tung für ande­re über­nimmt, muss auch ver­ant­wort­lich mit den eige­nen Kräf­ten umge­hen.‘“

Frank Blo­meCEO Pro­ject­Wi­zards GmbH